Jump to content

Witz des Tages 2011


Recommended Posts

vielleicht klappt es ja auch mit dem Witz des Tages... lach... ich versuch es einfach mal...

 

Der Ober bringt dem Gast die Suppe, und hält den Teller so, daß sein Finger drinhängt.

 

Gast:

"Warum haben Sie bitte Ihren Finger in meiner Suppe?"

 

Ober:

"Ja, also, ich habe einen schlimmen Finger, und mein Arzt hat gesagt, ich soll ihn warmhalten, damit er schneller heilt."

 

Gast:

"Igitt, das ist ja ekelhaft, da könnten Sie sich ihn eigentlich gleich in den Hintern stecken, da ist es auch schön warm!"

 

Ober:

"Ja, da war er ja auch, bis Ihre Bestellung kam..."

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 191
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Endlich sind die beiden Teppichverleger mit dem großen Wohnzimmer fertig. Aber der neue Teppichboden hat in der Mitte noch eine Beule.

 

"Das sind meine Zigaretten", sagt der eine Arbeiter.

 

"Ehe wir alles noch einmal rausreißen, treten wir die einfach platt."

 

Gesagt getan. Da kommt die Dame des Hauses herein.

 

"Ich habe ihnen Kaffee gemacht. Und einer von ihnen hat seine Zigaretten in der Küche liegenlassen. Ach übrigens, haben Sie unseren Hamster gesehen?"

Link to comment
Share on other sites

Eine Grundschullehrerin geht zu ihrem Rektor und beschwert sich:

"Mit dem kleinen Uwe aus der ersten Klasse ist es kaum auszuhalten! Der weiß alles besser! Er sagt, er ist mindestens so schlau wie seine Schwester, und die ist schon in der dritten Klasse! Jetzt will er auch in die dritte Klasse gehen!"

 

Der Rektor:

"Beruhigen Sie sich. Wenn er wirklich so schlau ist, können wir ihn ja einfach mal testen."

 

Gesagt, getan, und am nächsten Tag steht der kleine Uwe zusammen mit seiner Lehrerin vor dem Rektor.

 

"Uwe," sagt der Direktor, "es gibt zwei Möglichkeiten. Wir stellen dir jetzt ein paar Fragen. Wenn du die richtig beantwortest, kannst du ab heute in die dritte Klasse gehen. Wenn du aber falsch antwortest, gehst du zurück in die erste Klasse und benimmst dich!!"

 

Uwe nickt eifrig.

 

Rektor:

"Wie viel ist 6 mal 6?"

 

Uwe:

"36" .

 

Rektor:

"Wie heißt die Hauptstadt von Deutschland?"

 

Uwe:

"Berlin"

 

Und so weiter, der Rektor stellt seine Fragen und Uwe kann alles richtig beantworten.

 

Rektor zur Lehrerin:

"Ich glaube, Uwe ist wirklich weit genug für die dritte Klasse."

 

Lehrerin:

"Darf ich ihm auch ein paar Fragen stellen?"

 

Rektor:

"Bitte schön."

 

Lehrerin:

"Uwe, wovon habe ich zwei, eine Kuh aber vier?"

 

Uwe, nach kurzem Überlegen:

"Beine."

 

Lehrerin:

"Was hast du in deiner Hose, ich aber nicht?"

 

Der Rektor wundert sich etwas über diese Frage, aber da antwortet Uwe schon:

"Taschen."

 

Lehrerin:

"Was macht ein Mann im Stehen, eine Frau im Sitzen und ein Hund auf drei Beinen?"

 

Dem Rektor steht der Mund offen, doch Uwe nickt uns sagt:

"Die Hand geben."

 

Lehrerin:

"Was ist hart und rosa, wenn es reingeht, aber weich und klebrig, wenn es rauskommt?"

 

Der Rektor bekommt einen Hustenanfall, und danach antwortet Uwe gelassen: "Kaugummi."

 

Lehrerin:

"Gut, Uwe, eine Frage noch. Sag mir ein Wort, das mit F anfängt, mit N aufhört und etwas mit Hitze und Aufregung zu tun hat!"

 

Dem Rektor stehen die Tränen in den Augen. Uwe freudig:

"Feuerwehrmann!"

 

Rektor:

"Schon gut, schon gut. Von mir aus kann Uwe auch in die vierte Klasse gehen oder gleich auf's Gymnasium. Ich hätte die letzten fünf Fragen falsch gehabt ..."

Link to comment
Share on other sites

In der Dienststelle eines Ministeriums sitzen zwei Beamte und vertreiben sich die Zeit mit Kartenspielen. Als der eine einmal überhaupt nicht aufpasst und einen Fehler macht, meint der andere spottisch: 'Also, weißt du, Kartenspielen müßtest du eigentlich inzwischen schon besser können - schließlich bist du jetzt seit zwei Jahren bei uns im Kultusministerium!' - 'Waaaas? Im Kultusministerium?' Der andere ist völlig verblüfft: 'Ich dachte immer, ich wäre beim Innenministerium!'

Link to comment
Share on other sites

Ein Bauchredner hält eine Show vor einer ...

 

... Gruppe Blondinen und erzählt natürlich ein paar Blondinenwitze. Irgendwann springt eine der Blondinen auf und brüllt zur Bühne: "Hey, du Mistkerl da vorne, was erzählst du da die ganze Zeit für schwachsinnige Geschichten über Blondinen. Wir sind überhaupt nicht so blöde wie du tust." - "Entspannen Sie sich, das sind doch alles nur Witze", meint der Bauchredner. Darauf wieder die Blondine: "Ich rede nicht mit Ihnen, ich rede mit dem kleinen Drecksack, der auf Ihrem Knie sitzt!

Link to comment
Share on other sites

Die hübsche junge Dame sitzt alleine im Cafe. Ein Mann vom Nachbartisch kommt herüber und fragt:"Verzeihen Sie, darf ich Sie zu einem Drink einladen?" "Waas, ins Hotel?!" schreit sie auf.

"Nein, nein, das ist ein Missverständnis ich wollte Sie nur auf einen Drink einladen." "Waas, ins Hotel?!" kommt es wieder laut zurück. Sich peinlich berührt umschauend zieht sich der junge Mann in die hinterste Ecke zurück. Nach kurzer Zeit kommt die junge Dame zu ihm. "Entschuldigen Sie die Szene von vorhin, aber ich studiere Psychologie und untersuche die menschlichen Verhaltensweisen in unerwarteten Situationen." Der junge Mann sieht sie an und schreit dann entsetzt durch die ganze Bar: "Waas, Zweihundert Euro?!"

Link to comment
Share on other sites

Gerhard kommt zum ersten mal in eine Bar und bemerkt auf einem Regal einen riesigen Glaskrug, gefüllt mit unzähligen 50 Euro-Scheinen.

 

Er fragt den Barkeeper:

"Entschuldigung, was hat es denn mit dem Glas voller Geldscheine auf sich, das muss ja ein Vermögen sein?"

 

Sagt der Barkeeper:

"Also ich habe in meinem Lokal eine Wette laufen: Wer einen Fünfziger einzahlt und drei Aufgaben bewältigt, der bekommt den Krug samt Inhalt. Es sind aber sehr schwierige Aufgaben, wie Du Dir anhand der Menge der Scheine schon denken kannst!"

 

"Und was sind das für Aufgaben?"

 

"Nein, nein, erst zahlen, dann stelle ich die Aufgaben!"

 

Also gut, er rückt einen Fünfziger raus.

 

Der Barkeeper stellt die Aufgaben:

"Erstens: Du musst diesen 2-Liter-Krug mit Tequilla auf ex austrinken ohne abzusetzen und Du darfst keine Miene verziehen.

 

Zweitens: Hinten im Hof ist mein Pitbull angekettet, der hat einen lockeren Zahn. Den musst Du mit bloßen Händen ohne Hilfsmittel ziehen.

 

Drittens: Im ersten Stock wohnt meine 80-jährige Oma, die hatte in ihrem Leben noch nie guten Sex. Da musst Du ran!"

 

Gerhard meint:

"Du spinnst wohl, das schafft doch kein Mensch!"

 

"Na gut, dann kommt der Fünfziger ins Glas."

 

Etwas verärgert trinkt Gerhard ein paar Erdinger und mit dem Alkoholspiegel steigt auch sein Mut. Er denkt sich: 'Ein Fünfziger ist ein Fünfziger, ich pack das jetzt!' und er ruft dem Barkeeper zu:

"He Alder, wwoooo ischn nu Deine Tequilla Flllasche? Der Wirt gibt ihm den 2-Liter-Krug, der Gast setzt an und beginnt zu schlucken. Tränen rinnen ihm schon aus den Augen, sein Kopf wird rot, aber er verzieht keine Miene und er trinkt den Krug wirklich auf einmal aus! Applaus bricht in der Bar aus und Gerhard schwankt hinaus in den Hof zur zweiten Aufgabe.

 

Plötzlich hört man in der Bar Kampfgeräusche, Bellen, Jaulen, Kratzen, Schreien, dann ist es still. Die anderen Gäste sind sich fast sicher, dass der Wettkönig draufgegangen ist, da torkelt er zur Tür herein, die Kleider zerfetzt, übersät mit Biss- und Kratzwunden, die Menge tobt!!!!

 

Als der Applaus abgeklungen ist ruft er:

"So das wäre geschafft! Und wo is denn jetzt die 80-jährige Oma mit dem lockeren Zahn......?!"

Link to comment
Share on other sites

Der Sepp fragt den Franz:

"Wenn du es dir aussuchen könntest, was wär dir lieber: Alzheimer oder Parkinson?"

 

Ohne nachzudenken sagt der Franz:

"Natürlich Alzheimer. Da vergesse ich, wie viele Halbe ich schon getrunken habe. Bei Parkinson schütte ich ja die Hälfte aus!"

Link to comment
Share on other sites

Die ältere Anwältin hält ein brillantes Plädoyer für den schönen Gentleman-Einbrecher. Ein Freispruch liegt in der Luft, da läßt sich die Dame zu dem Satz hinreißen:

"Ich bin so sehr von der Unschuld meines Mandanten überzeugt, daß ich ihn auf der Stelle heiraten würde."

 

"In diesem Fall möchte ich die Tat lieber gestehen", erklärt der Angeklagte erschrocken.

Link to comment
Share on other sites

Eine Mutter kommt ins Zimmer ihrer Tochter und findet dieses leer mit einem Brief auf dem Bett. Das schlimmste ahnend, macht sie ihn auf und liest folgendes:

"Liebe Mami,

 

Es tut mir sehr leid, dir sagen zu müssen, dass ich mit meinem neuen Freund von zuhause weggegangen bin. Ich habe in ihm die wahre Liebe gefunden, du solltest ihn sehen, er ist ja soooooo süß mit seinen vielen Tattoos und den Piercings und vor allem seinem Megateil von Motorrad! Aber das ist noch nicht alles, Mami, ich bin endlich schwanger, und er sagt, wir werden ein schönes Leben haben in seinem Wohnwagen mitten im Wald! Er will noch viele Kinder mit mir, und das ist auch mein Traum. Und da ich drauf gekommen bin, dass Marihuana eigentlich gut tut, werden wir das Gras auch für unsere Freunde anbauen, wenn denen einmal das Koks oder Heroin ausgeht, damit sie nicht so sehr leiden müssen. In der Zwischenzeit hoffe ich, dass die Wissenschaft endlich ein Mittel gegen Aids findet, damit es ihm bald besser geht, er verdient es sich wirklich! Du brauchst keine Angst zu haben, Mami, ich bin schon 13 und kann ganz gut auf mich selber aufpassen! Ich hoffe ich kann dich bald besuchen kommen, damit du deine Enkel kennen lernst!

Deine geliebte Tochter

 

PS: Alles Blödsinn, Mami, ich bin bei den Nachbarn! Wollt dir nur sagen, dass es schlimmere Dinge im Leben gibt als das Zeugnis, das auf'm Nachtkästchen liegt! Hab dich lieb!"

Link to comment
Share on other sites

Hat ein Trabi eine Panne kommt ein Ferrari vorbei und fragt ob er ihn abschleppen soll sagt der Trabifahrer ja aber nur unter 2 bedingungen 1. Wenn ich hupe fahren sie langsamer 2. Und wenn ich blinke bleiben sie stehen. Der Ferrarifahrer ist einverstanden. Als sie auf der Autobahn sind überholt sie ein Lambogini mit 200 sachen, Ferrari hält mit, er erhöht auf 240, Ferrari hält mit, er erhöht nochmals auf 260 Sachen, Ferrari hält wieder mit. Nach einer weile kommen 3 Bauarbeiter. Sagt der 1. Boa seht euch den Lambogini an der fährt bestimmt 260 Sachen. Sagt der 2. Boa seht euch den Ferrari an der fährt bestimmt auch 260 sachen. Sagt der 3. Boa seht euch mal den Trabi an der hupt und blinkt und keiner lässt ihn vorbei!

Link to comment
Share on other sites

Ein junger Mann zieht in die Stadt und geht zu einem großen Kaufhaus, um sich dort nach einem Job umzusehen.

 

Manager:

"Haben Sie irgendwelche Erfahrungen als Verkäufer?"

 

Junger Mann:

"Klar, da wo ich herkomme, war ich immer der Top-Verkäufer!"

 

Der Manager findet den selbstbewußten jungen Mann sympathisch und stellt ihn ein.

 

Der erste Arbeitstag ist hart, aber er meistert ihn. Nach Ladenschluss kommt der Manager zu ihm.

 

"Wieviel Kunden hatten Sie denn heute?"

 

Junger Mann:

"Einen."

 

Manager:

"Nur Einen? Unsere Verkäufer machen im Schnitt 20 bis 30 Verkäufe pro Tag! Wie hoch war denn die Verkaufssumme?"

 

Junger Mann:

"210325 Euro und 65 Cent."

 

Manager:

"210325 Euro und 65 Cent?!! Was haben Sie denn verkauft?"

 

Junger Mann:

"Zuerst habe ich dem Mann einen kleinen Angelhaken verkauft, dann habe ich ihm einen mittleren Angelhaken verkauft. Dann verkaufte ich ihm einen noch größeren Angelhaken und schließlich verkaufte ich ihm eine neue Angelrute. Dann fragte ich ihn, wo er denn eigentlich zum Angeln hinwollte, und er sagte 'Hoch an die Küste'.

 

Also sagte ich ihm, er würde ein Boot brauchen. Wir gingen also in die Bootsabteilung, und ich verkaufte ihm diese doppelmotorige Seawind. Er bezweifelte, dass sein Honda Civic dieses Boot würde ziehen können, also ging ich mit ihm rüber in die Automobilabteilung und verkaufte ihm diesen Pajero mit Allradantrieb."

 

Manager:

"Sie wollen damit sagen, ein Mann kam zu ihnen, um einen Angelhaken zu kaufen, und Sie haben ihm gleich mehrere Haken, eine neue Angelrute, ein Boot und einen Geländewagen verkauft??!"

 

Junger Mann:

"Nein, nein, er kam her und wollte eine Packung Tampons für seine Frau kaufen, also sagte ich zu ihm: 'Nun, wo Ihr Wochenende doch sowieso langweilig ist, könnten Sie ebenso gut Angeln fahren.'"

Link to comment
Share on other sites

George Bush ruft Gerhard Schröder an.

 

"Gerhard, Du mußt uns helfen! Die größte Kondom-Fabrik der USA ist letzte Nacht abgebrannt! Wir brauchen dringend 1.000.000 Kondome, kannst Du uns damit aushelfen?"

 

"Sicher!" antwortet Schröder. "Das dürfte kein Problem sein..."

 

"Die Kondome müssen aber in den amerikanischen Nationalfarben rot, blau und weiß geliefert werden. Außerdem müßten sie mindestens 30 Zentimeter lang sein und einen Durchmesser von mindestens 6 Zentimetern haben! sagt Bush."

 

"Wenn's weiter nichts ist... Ich kümmere mich darum!" entgegnet Schröder.

 

Daraufhin ruft Schröder den Chef der größten deutschen Kondomfabrik an:

"Wir müssen dem Amis mit 1.000.000 Kondomen aushelfen! Ist das machbar?"

 

"Natürlich!" antwortet der Kondom-Fabrikant. "Irgendwelche besonderen Wünsche?"

 

"Ja. Die Kondome sollen rot, blau und weiß sein, außerdem mindestens 30 Zentimeter lang und mindestens 6 Zentimeter im Durchmesser."

 

"Alles klar. Sonst noch was?"

 

"Ja" sagt Schröder. "Tun Sie mir einen Gefallen und bedrucken Sie die Kondome mit MADE IN GERMANY Size: SMALL"

Link to comment
Share on other sites

Als ich noch jünger war, hasste ich es, zu Hochzeiten zu gehen. Tanten und

großmütterliche Bekannte kamen zu mir, piekten mir in die

Seite, lachten und sagten:

"Du bist der Nächste."

 

Sie haben mit dem Mist aufgehört, als ich anfing, auf Beerdigungen das

gleiche zu machen.

Link to comment
Share on other sites

Eine sehr attraktive junge Dame kommt in die Apotheke.

 

Dort sieht Sie in der Ecke eine Waage stehen.

 

Sie verlangt einen Groschen, wiegt sich und schreit entsetzt auf.

 

Rasch verlangt sie noch einen Groschen, legt Mantel und Hut ab und wiegt sich von neuem.

 

Sie zieht Schuhe und Pullover aus, nimmt den nächsten Groschen und betritt abermals die Waage.

 

Da kommt der Apotheker, stellt sich neben sie und sagt:

"Machen sie nur weiter, schönes Fräulein, ab jetzt geht es auf Kosten des Hauses."

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Drei Patienten einer Irrenanstalt werden vom Psychiater untersucht.

 

Der erste Patient wird gefragt:

"Wieviel ist 2x2?"

 

Er antwortet:

"5000."

 

"Wieviel ist 2x2?", fragt er den zweiten Patienten.

 

"Mittwoch", antwortet dieser.

 

"Wieviel ist 2x2?", fragt er den dritten.

 

"Vier."

 

"Sehr gut", freut sich der Arzt, "Können Sie mir auch erklären, wie Sie auf dieses Ergebnis gekommen sind?"

 

"Nichts einfacher als das: Ich habe 5000 durch Mittwoch geteilt..."

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...