Jump to content

Witz des Tages 2011


Recommended Posts

Warum Gross-/Kleinschreibung?

 

Gerade im Internetzeitalter wird der Gross- und Kleinschreibung immer weniger Priorität eingeräumt. Das ist oft einfacher, kann aber auch den Sinn der Aussage ziemlich verdrehen wie die folgenden Beispiele (auf lustige Art und Weise) zeigen:

 

Die Spinnen

Die spinnen

 

Warum sind füllige Frauen gut zu Vögeln?

Warum sind füllige Frauen gut zu vögeln?

 

Er hat liebe Genossen.

Er hat Liebe genossen.

 

Wäre er doch nur Dichter!

Wäre er doch nur dichter!

 

Sich brüsten und anderem zuwenden.

Sich Brüsten und anderem zuwenden.

 

Die nackte Sucht zu quälen.

Die Nackte sucht zu quälen.

 

Sie konnte geschickt Blasen und Glieder behandeln.

Sie konnte geschickt blasen und Glieder behandeln.

 

Der gefangene Floh.

Der Gefangene floh.

 

Helft den armen Vögeln.

Helft den Armen vögeln.

 

 

Und da soll es doch tatsächlich Leute geben, die behaupten, die Gross- und Kleinschreibung wäre nicht wichtig... Also ich weiss nun warum ich mir gerne diese Mühe mache und zwischen Gross und Kleinschreibung unterscheide..:D

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 191
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Umfrage Spritpreise

 

Hallo,

also an der Abstimmung kann ich gar nicht teilnehmen,da es meine Antwort nicht gibt-Ich muss nämlich fahren-also beruflich/ Wurde in der Fragestellung ja nicht differenziert.

Und das ist genau der Punkt-viele andere Arbeitnehmer sind aufs Auto angewiesen,egal wie teuer der Sprit wird-sie müssen tanken und das ist die Berechnung bei der Schei...Preispolitik!

Privat fahre ich schon lange viel mit dem Fahrrad-habe es aber auch schön flach in NRW-

also stimme ich wohl doch ab...

Gruß Mary

Link to comment
Share on other sites

Für mich momentan der geilste Witz überhaupt... ich krieg mich nicht mehr ein vor Lachen!

 

Der Kölner Kardinal stirbt.

 

Er vermacht seinen Papagei dem Papst.

 

Dieser Papagei hatte die Angewohnheit, jeden Tag in der Früh, wenn der Kardinal ins Zimmer kam, zu sagen:

"Guten Morgen, Eminenz."

 

Wie sein Käfig nun im Arbeitszimmer des Papstes steht, macht er genau das gleiche.

 

Jeden Morgen:

"Guten Morgen, Eminenz."

 

Der ganze Vatikan ist entrüstet, daß der Papagei nicht "Guten Morgen, Eure Heiligkeit" sagt.

 

Sie probieren alles Mögliche, um dem Papagei den neuen Spruch beizubringen - vergebens.

 

Schließlich meint ein Berater des Papstes:

"Weißt Du was, morgen in der Früh gehst Du in vollem Ornat mit Mitra, Hirtenstab, prunkvollem Messgewand usw. ins Arbeitszimmer, dann ist der Papagei sicher so voller Ehrfurcht, dass ihm gar nichts anderes übrig bleibt, als "Heiligkeit" zu sagen."

 

Gesagt, getan.

 

Am nächsten Morgen schleppt sich der Papst vollbehängt mit kirchlichem Klunker ins Arbeitszimmer.

 

Der Papagei scheint zuerst etwas verwirrt zu sein.

 

Dann ruft er:

"Kölle Alaaf, Kölle Alaaf!..."

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ein Burgenländer beim Bundesheer darf erstmalig auf Urlaub nach Hause. Die Mama ist ganz aus dem Häuschen.

 

"Mei, Bua, was du für a schönes Gwand anhast!"

 

"Das ist meine Uniform, Mama!"

 

"Und was ist das, was da am Gürtel hängt?"

 

"Das ist eine Handgranate, Mama.

 

"Für was ist denn die gut?"

 

Der Junior zieht die Handgranate ab und wirft sie in den Hühnerstall. Der Hühnerstall fliegt mit einem Riesenkrach in die Luft.

 

"Mei, Bua, war das schön! Und was hast denn da noch mit?"

 

"Das ist eine Leuchtrakete, Mama."

 

"Für was ist denn die gut?"

 

Der Junior schießt die Leuchtrakete in die Luft.

 

"Mei, Bua, war das schön! Schad, daß das der Vater nicht mehr gesehen hat!"

 

"Wieso, was ist mit ihm?"

 

"Der war im Hühnerstall!"

Link to comment
Share on other sites

Da kam ein Städter und kaufte von einem Bauern einen Esel für 100 Euro. Der Bauer versprach das Tier am nächsten Tag bei dem Käufer abzuliefern.

 

Am nächsten Tag kam der Bauer und bedauerte, dass der Esel gestorben war.

 

"In dem Fall", sagte der Städter, "will ich mein Geld zurück."

 

Der Bauer bedauerte wieder, denn er hatte das Geld schon am Vortag ausgegeben. Also sagte der Städter er wolle den toten Esel haben.

 

"Nun, was willst du mit dem Kadaver?"

 

"Ich werde ihn verlosen!"

 

"Du kannst doch keinen toten Esel verlosen!"

 

"Sicher kann ich, pass nur auf: Ich sag niemandem, dass er tot ist!"

 

Einen Monat später treffen sich die zwei wieder.

 

"Na, hast du den toten Esel losbekommen?"

 

"Sicher! Ich habe 500 Lose zu je 2 Euro verkauft und hab 998.00 Euro Profit gemacht!"

 

"Hat sich denn da keiner beschwert?"

 

"Nur der, der gewonnen hat. Und dem hab ich seine zwei Euro zurückgegeben."

Link to comment
Share on other sites

Ein Europäer und ein Japaner streiten sich. Nach einiger Zeit eskaliert der Streit und beide werden handgreiflich - zack, auf einmal liegt der Europäer auf dem Boden.

 

"Was war denn das?", fragt er seinen Gegner.

 

"Das kommt aus meiner Heimat, das war Karate."

 

Sie raufen weiter, nach ein paar Sekunden liegt der Europäer wieder auf dem Boden.

 

"Das kommt auch aus meiner Heimat, das war Judo", sagt der Japaner.

 

Sie raufen weiter, auf einmal liegt der Japaner auf dem Boden.

 

"Was war denn das?", fragt dieser erstaunt.

 

"Das kommt auch aus deiner Heimat", antwortet der Europäer, "das war Wagenheber von Toyota..."

Link to comment
Share on other sites

Ein Airbus landet. Der Pilot steigt in die Bremsen und bringt das Flugzeug gerade noch vor dem Ende der Runway zum Stehen.

 

Sagt er zum Copiloten:

"So eine kurze Landebahn ist mir noch nie untergekommen."

 

Der Copilot schaut links und rechts aus den Cockpitfenstern und meint:

"Na ja, dafür ist sie mindestens 4 km breit......."

Link to comment
Share on other sites

Ein Fernfahrer geht in ein Bordell und sagt zur Chefin:

"Ich möchte gerne die hässlichste Frau für eine Nacht, kalten Hackbraten und drei Dosen Bier. Ich zahle 500,00 Euro."

 

"Für das Geld kriegen sie mein schönstes Mädchen", sagt die Puffmutter.

 

"Damit wir uns nicht missverstehen: ich bin nicht geil - ich habe Heimweh."

Link to comment
Share on other sites

Oskar rast mit dem klapprigen Auto durch die Stadt. Nur mit Mühe kann ihn die Polizei stoppen. 'Warum fahren Sie so schnell?' fragt der Polizist. - 'Ich muß möglichst schnell nach Hause', erklärt Oskar, 'meine Bremse funktioniert nicht mehr richtig!'

Link to comment
Share on other sites

Ein alter Mann sitzt auf einer Parkbank und weint. Ein Passant kommt vorbei, will ihn trösten und fragt somit nach dem Grund.

 

"Ich bin 83 und mit einer bildhübschen 25-jährigen, die wie eine Weltmeisterin bläst, verheiratet. Lange blonde Haare, Superfigur, Riesentitten. Sie wartet zuhause nur darauf, dass ich heimkomme und mit ihr poppe!" -

 

"Und, wo liegt das Problem. Klappt's bei Ihnen nicht mehr so richtig?"

 

"Im Gegenteil, ich hab 'ne Mordserektion. Aber ich hab vergessen wo ich wohne!"

Link to comment
Share on other sites

Eine kleine, alte Dame betritt eines Tages ...

... die Hauptfiliale der Sparkasse. Sie hält eine Papiertüte in der Hand und erklärt dem Schalterbeamten, dass sie fünf Millionen Euro in der Tüte hat, die sie auf ein neu zu eröffnendes Konto einzahlen will. Zuerst wolle sie sich mit dem Chef der Bank treffen, angesichts der beträchtlichen Summe.

 

Nachdem der Bankangestellte einen Blick in die Tüte getan und Packen von 500-Euro-Scheinen gesichtet hat, ruft er in der Chefetage an und arrangiert ein Treffen. Die Dame betritt das Büro des Vorstandes. Sie sagt, dass sie die Leute erst mal persönlich kennenlernen wolle, mit denen sie Geschäfte macht. Der Vorstandsvorsitzende fragt sie, wie sie zu so einer großen Summe Geld gekommen sei. "Wohl eine Erbschaft?" - "Nein", antwortet sie, "ich wette". "Sie wetten? - Auf Pferde?" - "Nein", antwortet sie, "auf Leute." Als sie seine Verwirrung bemerkt, bringt sie ein Beispiel: "Ich wette mit Ihnen um 50.000 Euro, dass Ihre Eier bis morgen früh um 10 Uhr quadratisch sind." Der Vorstandsvorsitzende denkt sich, dass die gute Frau wohl einen Dachschaden hat und entschließt sich, die Wette anzunehmen. Er würde wohl auf keinen Fall verlieren können.

 

Den Rest des Tages ist er sehr vorsichtig und beschließt, am Abend zu Hause zu bleiben, um keine Gefahr einzugehen. Schließlich stehen 50.000 Euro auf dem Spiel. Als er am Morgen aufsteht und duscht, schaut er nach ob alles in Ordnung ist. Er stellt keinen Unterschied fest - alles wie immer. Er geht zur Arbeit und wartet freudig auf das Eintreffen der alten Dame.

 

Punkt 10 Uhr kommt die kleine alte Dame in sein Büro - in Begleitung eines jungen Mannes. Als der Vorstandsvorsitzende fragt, wer das ist, stellt sie den Mann als ihren Rechtsanwalt vor, den sie immer mitnehme, wenn es um hohe Geldbeträge gehe. "Und jetzt zu unserer Wette," sagt die Frau. "Ich weiß nicht wie ich es Ihnen erklären kann, aber ich habe keinerlei Veränderungen an mir feststellen können", sagt der Vorstandsvorsitzende. "Lediglich die, dass ich jetzt wohl um 50.000 Euro reicher bin!" Die Dame scheint zu akzeptieren, bittet jedoch darum, dies persönlich überprüfen zu können. Der Vorstandsvorsitzende läßt seine Hosen herunter, die Dame bittet ihn sich zu bücken und greift dann beherzt nach den "Familienjuwelen". Und tatsächlich, alles in bester Ordnung. Der Vorstandsvorsitzende schaut auf und sieht den Rechtsanwalt seinen kreidebleichen Kopf gegen die Wand schlagen. "Was ist denn mit dem los?", fragt der Bankchef besorgt. "Ach, ich habe mit ihm um 500.000 Euro gewettet, dass ich heute um Punkt 10 dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse, mit seinem vollen Einverständnis an die nackten Eier greifen würde ..."

Link to comment
Share on other sites

Frau Müller will sich einen Papagei kaufen ...

 

... und geht in die Tierhandlung. Sie entdeckt auch sofort ein Sonderangebot: "Papagei - nur 10 Euro!" Verwundert fragt sie den Händler, warum der prächtige Papagei so günstig sei. Der Tierhändler antwortet: "Also, die Sache ist so: Der Papagei hat vorher in einem Freudenhaus gelebt und ab und zu redet er ziemlich vulgäres Zeug."

 

Frau Müller lässt sich die Sache durch den Kopf gehen und entscheidet sich schließlich, den Vogel doch zu kaufen. Zu Hause angekommen hängt sie den Käfig mit dem Papagei im Wohnzimmer auf.

 

Der Papagei schaut sich um und krächzt: "Neues Puff, neues Puffmama." Frau Müller ist zuerst geschockt, beschließt dann aber die Sache nicht so ernst zu nehmen. Als die beiden Töchter von der Schule nach Hause kommen, krächzt der Papagei wieder: "Neues Puff, neues Puffmama, neue Nutten." Die Mutter und die beiden Töchter sind anfangs etwas beleidigt, beschließen dann aber schnell, die Sache nicht ernst zu nehmen.

 

Einen Augenblick später kommt der Familienvater nach Hause. Der Vogel sieht ihn und krächzt: "Hallo Bernd!"

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ein Mann steht im Schwimmbad am Beckenrand und ruft:

"Das gibt es doch nicht!"

 

Einige Minuten später wieder:

"Das gibt es doch nicht!"

 

Nach dem fünften Mal kommt der Bademeister, um sich zu erkundigen, was denn los ist.

 

"Herr Bademeister, das können Sie sich nicht vorstellen.

 

Gestern erst hat meine Frau schwimmen gelernt, und heute taucht sie schon 'ne halbe Stunde..."

Link to comment
Share on other sites

Der Rabbi erklärt:

"Es gibt keinen sündenfreien Menschen. Und doch ist ein Unterschied zwischen einem Zaddik und einem Sünder: Solange der Zaddik lebt, weiss er,dass er sündigt. Und so lange der Sünder sündigt, weiss er, dass er lebt."

Link to comment
Share on other sites

Ein Irrer kommt zum Wärter und verlangt zwei Flaschen Bier. Der Wärter gibt ihm zwei Ohrfeigen und sagt:

"Hier hast du dein Bier."

 

"Am nächsten Tag kommt der Irre wieder, verpasst dem Wärter zwei Ohrfeigen und sagt:

"Hier bringe ich die leeren Flaschen zurück!"

Link to comment
Share on other sites

Karlchen hat zum Nikolaus ein niegel-nagel-neues Fahrrad bekommen.

 

Als er am nächsten Tag zu seinen Freund fährt und das Fahrrad draußen abstellt, hängt er ein Zettel an den Rahmen.

 

Darauf steht mit großen Buchstaben:

"Diebstahl zwecklos, Besitzer ist Henry Maske."

 

Als er abends nach Hause fahren will,ist das Fahrrad nicht mehr da.

 

Es liegt aber ein Zettel auf dem Boden, auf dem steht:

"Verfolgung zwecklos, neuer Besitzer Jan Ulrich..."

Link to comment
Share on other sites

Ein Arzt hat einen neuen Computer, der anhand von Urin jede Krankheit feststellen kann. Nun kommt ein Mann, der sagt, er hat Schmerzen im rechten Arm. Die Urinprobe kommt in den Computer, und wenig später kommt unten ein Zettel heraus mit der Diagnose:

"Sie haben einen Tennisarm."

 

Der Arzt gibt dem Mann ein Rezept mit und einige Behandlungstips. Weil es nach einer Woche aber nicht besser ist, geht der Mann wieder zum Arzt. Die selbe Prozedur mit dem Computer und wieder ist die Diagnose 'Tennisarm'! Nun denkt sich der Mann, ich werde dem Computer eins auswischen. Er lässt sich Urin von seiner Tochter und von seiner Frau geben. Diesen mischt er mit seinem und bringt das ganze wieder zum Arzt. Der Computer rattert einen Augenblick, dann kommt wie gehabt ein Papierstreifen heraus mit der Diagnose:

"Ihre Tochter bekommt ein Kind, ihre Frau hat ihre Tage. Und wenn sie nicht aufhören zu onanieren, dann werden sie ihren Tennisarm nie los!"

Link to comment
Share on other sites

Ein Amerikaner, ein Franzose und ein Ostfriese unterhalten sich:

 

Der Amerikaner:

"Wir haben super tolle Raketen gebaut, wir fliegen demnächst zum Mond und bauen ein Haus."

 

Der Franzose lacht:

"Ha, das ist nichts gegen unsere Raketen. Unsere sind so gut, dass wir damit demnächst zum Mars fliegen."

 

Der Ostfriese spöttisch:

"Das ist gar nichts gegen unsere Raketen. Wir fliegen damit zur Sonne."

 

Die anderen beiden etwas erstaunt:

"Das ist doch überhaupt nicht möglich, da ist es doch viel zu heiß, da verbrennt ihr doch."

 

Der Ostfriese:

"Ja meint ihr denn, wir fliegen bei Tag?"

Link to comment
Share on other sites

Ein Amerikaner macht eine Stadtrundfahrt in Paris und lässt sich die Sehenswürdigkeiten zeigen.

 

Am Triumphbogen erklärt der französische Taxifahrer, dass es ein Bauwerk von Weltgeltung ist, 20.000 Tonnen schwer.

 

Der Amerikaner fragt nur, wie lange man für den Bau gebraucht hat.

 

Als er erfährt, dass es 15 Jahre waren, lacht er und sagt: "In Amerika braucht man dafür 15 Tage."

 

Der Franzose ist leicht säuerlich. Am Louvre das gleiche Spiel, der Franzose nennt eine Bauzeit von 20 Jahren, der Amerikaner behauptet in Amerika geht das in 20 Tagen.

 

Endlich kommen sie zum Eiffelturm.

 

Der Amerikaner fragt:

"Oh boy, what is that ?"

 

Der Franzose antwortet:

"Keine Ahnung, stand gestern noch nicht da !!"

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...